Videorückschau auf die vergangene Plenarsitzung:

a-2016 07 15-schott

Petition:

Kampagne:

wirtretenein

Kontakt: Presse


Thomas Klein - Image
Thomas Klein

(Pressesprecher)

Zimmer: 210 M
0611 - 350.6079
0176 - 80 12 81 97
t.klein@ltg.hessen.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Kampagne:

Keine Fernstraßengesellschaft

DruckenE-Mail

G8/G9: Schwarz-Gelb ignoriert Elternwillen: Das Gros der Eltern hat G8 längst abgewählt, doch die Landesregierung stellt sich taub

Mittwoch, 23.01. 2013

Bereits rund 20.000 Unterschriften hat eine Elterninitiative für eine Petition gesammelt, die zum Ziel hat, dass an allen hessischen Gymnasien, die ganz zu G9 wechseln möchten, dies auch den laufenden fünften und sechsten Klassen ermöglicht wird. Dazu erklärt Barbara Cárdenas, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Es braucht keine Optimierung von G8. Es braucht keine vorgegaukelte Wahlfreiheit von Schulen und Eltern. Es braucht keine ‚Zwangsbeglückung‘ mit G8 in 5. und 6. Klassen, wenn die Schulen komplett zurück zu G9 wollen. Was es lediglich braucht ist die Einsicht, dass das Gros der Eltern Nein zum G8-Stress sagt.

Lernen braucht Zeit, deshalb ist DIE LINKE ohne Wenn und Aber für G9 und begrüßt alle Initiativen, die dieses Ziel für möglichst viele Schülerinnen und Schüler möglich machen wollen.“

Die Debatte um die angebliche, aber nicht realisierte Wahlfreiheit gehe an der Realität vorbei: Die allermeisten Schülerinnen und Schüler und etwa 90% der Eltern wollten keine verkürzte Mittelstufe, so Cárdenas. Trotzdem sei von Schwarz-Gelb überstürzt ein entsprechendes Gesetz beschlossen worden. Es sei erfreulich, dass diese Ignoranz der Landesregierung bei immer mehr Menschen auf klaren Widerspruch stoße.