Interview mit Willi van Ooyen

100x100_willi_van_ooyenHandels- und Investitions- schutzabkommen CETA und TTIP stoppen

. Weiterlesen


Videorückschau auf die vergangene Plenarsitzung:

a-2016 09 13-cardenas

Petition:

Kampagne:

wirtretenein

Kontakt: Presse


Thomas Klein - Image
Thomas Klein

(Pressesprecher)

Zimmer: 210 M
0611 - 350.6079
0176 - 80 12 81 97
t.klein@ltg.hessen.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Kampagne:

Keine Fernstraßengesellschaft

Willi van Ooyen - Pressemitteilungen

DruckenE-Mail

Gemeinsame Fraktionssitzung der LINKE-Fraktionen gegen Rechts in Dresden

Freitag, 12.02. 2010


Als Beitrag des Protestes und Widerstandes gegen den Neo-Nazi-Aufmarsch in Dresden haben die drei Landtagsfraktionen der LINKEN aus Hessen, Sachsen und Thüringen eine gemeinsame, öffentliche Fraktionssitzung vereinbart. Dazu erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:
 
„Für den morgigen Samstag (13.2.) wird in Dresden der größte Neo-Nazi-Aufmarsch in Europa erwartet. Wir wollen mit unserer gemeinsamen Fraktionssitzung ‚unter nazi-freiem Himmel’ dazu beitragen, dass sich die Ereignisse des vergangenen Jahres nicht wiederholen.“
 
Im vergangenen Jahr hätten 7.000 Neo-Nazis aus ganz Europa ungestört durch Dresden marschieren und den Jahrestag der Bombardierung im Februar 1945 missbrauchen können.
 
Seit Monaten mobilisiere ein breites Bündnis unter dem Namen „Dresden nazifrei!“ gegen den Aufmarsch. Mittlerweile hätten sich über 500 Organisationen und Tausende Einzelpersonen dem Aufruf (http://www.dresden-nazifrei.com/?page_id=590) angeschlossen.130 Busse aus über 60 Städten seinen auf der Homepage registriert.
 
„Wir erleben nach Aussage vieler erfahrener AktivistInnen die größte antifaschistische Mobilisierung der letzten 20 Jahre. Es besteht eine reelle Chance, diesen Aufmarsch der Neo-Nazis gemeinsam zu verhindern.“

Mehr zu diesem Thema: