Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuell


Auf ins Revier: Wir sagen Ende Gelände! Kohle stoppen und Netto-Null bis 2035.

Wir sagen Ende Gelände! Kohle stoppen und Netto-Null bis 2035.
Entschieden gegen Kapitalismus und für Klimagerechtigkeit weltweit!

Die Zeit zu Handeln ist jetzt. Dürren, Hitzewellen, Überschwemmungen – wir wissen es längst. Die Klimakrise ist heute schon zerstörerische Realität für Menschen auf der ganzen Welt – vor allem im globalen Süden. Seit Monaten fordert „Fridays for future“ ein Umsteuern in der Politik. Sie werden verständnisvoll belächelt, bestenfalls wohlwollend auf die Schulpflicht hingewiesen. Die Politik von CDU, SPD und Grünen hat ihre Handlungsunfähigkeit längst bewiesen. Sie sind im Netz von Konzerninteressen, neoliberalen Netzwerken und Lobbyverbänden verfangen.

FFF fordert den Kohleausstieg bis 2030, während die Bundesregierung weiter auf Zeit spielt und ihre selbstgesetzten Ziele krachend verfehlt. Damit lassen wir uns nicht abspeisen. Wir lassen uns nicht befrieden! Wir schauen nicht länger zu wie Politik und Konzerne unsere Zukunft zerstören. Wir nehmen den Kohleausstieg selbst in die Hand – und zwar sofort!

Um die Forderung nach einem sofortigen Handeln, lokal, regional aber auch bundes- und europaweit zu unterstützen, ruft DIE LINKE Landesverband Hessen auf, sich an der internationalen Demonstration von „fridays for future“ am 21.Juni in Aachen zu beteiligen.

Nur wenige Kilometer entfernt, am Tagebau Garzweiler, fressen sich Bagger unaufhörlich in die Landschaft, verschlingen Wälder, fruchtbares Ackerland und ganze Dörfer. Als größte CO2-Quelle Europas zerstört die Braunkohle-Industrie im Rheinland die Zukunft von Menschen weltweit. Dem stellt sich EndeGelände vom 19. bis 24. Juni entgegen und wird die Kohle-Infrastruktur wirksam blockieren. Solidarisch mit den Menschen aus Keyenberg, Kuckum und den anderen Dörfern am Tagebau Garzweiler soll die Zerstörung vor Ort gestoppt werden. Alle Dörfer bleiben – im Rheinland und weltweit! Die Aktionsformen werden bunt und vielfältig sein und haben das Ziel den Kohlebetrieb endgültig Geschichte werden zu lassen.

DIE LINKE Landesverband Hessen unterstützt EndeGelände bei diesen kreativen und bunten Aktionen vom 19. bis 24. 06 und ruft zu einer breiten Beteiligung auf. Kohleausstieg ist immer noch Handarbeit.

DIE LINKE steht für einen sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft

Wir brauchen nicht nur den Kohleausstieg, sondern auch einen radikalen gesellschaftlichen Wandel. Wir müssen den Kapitalismus mit seinem Wachstumszwang und seinen Ausbeutungsmechanismen überwinden. Sonst ist weder eine ernstzunehmende Bekämpfung der Klimakrise noch soziale Gerechtigkeit weltweit möglich. Das katastrophale Ergebnis der Kohlekommission zeigt, dass wir uns nicht auf die Regierenden verlassen können. Jetzt liegt es an uns!

 


Kontakt

Schlossplatz 1-3
65183 Wiesbaden

Telefon: +49 (611) 350 60 90
Fax: +49 (611) 350 60 91

die-linke@ltg.hessen.de

Plenarbericht abonnieren