Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

A13 für Alle

An Hessens Schulen herrscht ein drastischer Lehrer*innenmangel. Dieser trifft insbesondere die Grundschulen. Die Landesregierung muss hier gegensteuern. Ein wirksames Mittel, den Lehrkräftemangel zu bekämpfen, ist es, den Lehrerberuf attraktiver zu machen, also die Belastungen deutlich zu reduzieren und Grundschullehrer*innen genauso gut zu bezahlen wie Lehrkräfte an anderen Schulen.

Doch davon will Kultusminister Lorz nichts wissen. Der Unmut an den Schulen ist mittlerweile so groß, dass die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am 13. November zu Protestaktionen in vielen hessischen Städten aufgerufen hat.

Grundschullehrkräfte gehören auch endlich nach A13 bezahlt! Wir unterstützen das Anliegen der GEW und haben uns deshalb an den Protesten in Wiesbaden beteiligt. Für uns sprach dort unsere bildungspolitische Sprecherin Elisabeth Kula.