Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


DIE LINKE fordert Sozialticket für Hessen - Mobilität für Alle garantieren

DIE LINKE hat den Antrag ‚Sozialticket in Hessen einführen - Mobilität für Alle garantieren‘ in den Landtag eingebracht. Dieser wird als Aktueller Setzpunkt am Donnerstagvormittag im Plenum behandelt. Dazu erklärt Axel Gerntke, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Nach der regen Inanspruchnahme des Neun-Euro-Tickets wäre als Anschlusslösung eine Fortführung dieses Tickets und mittelfristig eine Überführung in den Nulltarif notwendig gewesen. Dies wäre auch ein entschiedenes Signal des notwendigen sozial-ökologischen Umbaus gewesen.

DIE LINKE fordert, dass die Landesregierung in Ergänzung zum angekündigten 49-Euro-Ticket ein Sozialticket für sozial benachteiligte Hessinnen und Hessen einzuführen. Das Ticket soll zu einem Monatspreis von neun Euro ausgegeben werden.“

Das Sozialticket sollte über einen Zuschuss des Landes Hessen an die Verkehrsträger zum Ausgleich der damit einhergehenden Mindereinnahmen finanziert werden, so Gerntke.

„Der Ausbau der Infrastruktur und des Angebots sowie die Einführung des Neun-Euro-Tickets sind das Gebot der Stunde. Tickets für rund 50 Euro missachten, dass Menschen mit niedrigen Einkommen so nicht mobil sein können.“

Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de