Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


Ausschusssitzung zur Salzbachtalbrücke. Schaden begrenzen, Mobilität für Bahn und Rad wieder herstellen, Konsequenzen ziehen

Der Wirtschafts- und Verkehrsausschuss behandelte heute die Sperrung der Salzbachtalbrücke in Wiesbaden und deren Auswirkungen. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag:

„Insbesondere die Pendlerinnen und Pendler müssen nun die Versäumnisse vergangener Jahrzehnte ausbaden. Es muss nun schnellstmöglich die Mobilität und Sicherheit der Menschen in Wiesbaden hergestellt werden, durch eine Stärkung des verbleibenden ÖPNV-Angebots, durch besonders gesicherte Radwege auf der Umfahrung und die Schaffung attraktiver Rad-Abstellanlagen etwa in Wiesbaden Ost.“

Spätestens seit der erstmaligen Brückenverstärkung 2009 wissen die Straßenbehörden von statischen Problemen, so Wissler. Noch in der öffentlichen Ausschusssitzung im Dezember 2020 sei beim Thema der Bahnbrücke Niedernhausen auch über die problematische Lage von sogenannten Problembrücken aus den 1960er Jahren und ihre Neigung zu ‚Spontanversagen’ gesprochen, darunter die Salzbachtalbrücke. Trotzdem habe der Schaden von Passanten entdeckt und gemeldet werden müssen. Hier müsse dringend die Verantwortung geklärt werden, um Gefahren in ähnlichen Fällen auszuschließen.


Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de