Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


DIE LINKE unterstützt Proteste für bessere Pflege-Personalausstattung

Anlässlich der heutigen bundesweiten Proteste für eine bessere Personalausstattung in den Kliniken, an dem sich auch Personal hessischer Kliniken beteiligt, erklärt Christiane Böhm, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Seit Januar 2020 liegt die Einigung zur neuen Pflegepersonalregelung (PPR 2.0) von ver.di, der Deutschen Krankenhaugesellschaft und dem Deutschen Pflegerat vor – nur Gesundheitsminister Jens Spahn weigert sich hartnäckig, diese zur Kenntnis zu nehmen. Es ist beschämend, dass die Bundesregierung offensichtlich glaubt, dass Applaus und geringfügige sowie ungerecht verteilte Einmalboni die seit einem Jahr auf allen Beschäftigten im Gesundheitswesen liegenden Belastungen ausgleichen würden.“

Die seit zwei Jahrzehnten verfehlte Gesundheitspolitik habe enorme Arbeitsbelastungen und einen Pflegenotstand provoziert, der auch ganz unabhängig von Corona vielen Beschäftigten den eigentlichen Wunschberuf verleide, so Böhm. In der Folge würden wir bei gleichbleibend schlechten Bedingungen einen massiven Austritt von Pflegebeschäftigten aus dem Berufsfeld verstärkt nach der Pandemie erleben.

„Die Einführung der PPR 2.0 wäre hingegen ein deutliches Zeichen an die Belegschaften, dass ihre Bedürfnisse endlich ernstgenommen werden. Unsere Solidarität gilt den heutigen Protesten.“


Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de