Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


LINKS wirkt: Nassauische Heimstätte kauft Buderus-Wohnungen in Mittelhessen

Heute verkündet die Nassauische Heimstätte (NH), die rund 1.000 ehemaligen Werkwohnungen der Buderus Immobilien GmbH, einer Tochterfirma der Robert Bosch GmbH, in den Landkreisen Gießen und Lahn-Dill zu kaufen. Dazu erklärt Hermann Schaus, Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Abgeordneter aus dem Landkreis Lahn-Dill:

„Wir freuen uns, dass der zuständige Staatsminister und Aufsichtsratsvorsitzender der Nassauischen Heimstätte, Tarek Al-Wazir, den Vorschlag der LINKEN aufgegriffen hat und die Nassauische Heimstätte einen wichtigen Beitrag dazu leistet, bezahlbaren Wohnraum in Mittelhessen sicherzustellen. Sicher hat auch das Engagement der Mieterinnen und Mieter vor Ort und deren Durchsetzungsfähigkeit zu dieser aussichtsreichen Lösung beigetragen“ 

Im Hinblick auf dieses Ziel hatte DIE LINKE bereits im September Staatsminister Al-Wazir in einem Brief gebeten, auf die Übernahme der Wohnungen durch die Landeswohnungsbaugesellschaft hinzuwirken, so Schaus.

Jan Schalauske, wohnungsbaupolitscher Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag, ergänzt:

„Die LINKE sieht darin einen richtigen Schritt hin zum erklärten Ziel der Nassauischen Heimstätte, ihren Wohnungsbestand deutlich auszuweiten. Um langfristig bezahlbaren Wohnraum sicherstellen zu können, sei eine Stärkung öffentlicher Wohnungsbauunternehmen unumgänglich. Wir sind sehr froh, dass ein möglicher Aufkauf durch eine börsennotierte Aktiengesellschaft abgewendet worden ist und die Übernahme durch die Nassauische Heimstätte erfolgt - Links wirkt!“


Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de