Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


Radwege in Hessen: Viele Worte, bisher kaum spürbare Taten

Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat heute eine Personal- und Budgetaufstockung im Bereich der Radwege vorgestellt. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die Ankündigungen klingen gut, von den bisherigen Bemühungen merken die Rad fahrenden Menschen aber wenig. Es wurden einige Kilometer neue Radwege geschaffen und ausgebaut. Von einem attraktiven und einheitlich geplanten überörtlichen Rad-Netz sind wir in Hessen noch meilenweit entfernt. Leider spüren die Menschen gerade zwischen den Orten bisher kaum etwas von einer Radwegoffensive.“

Die sogenannte AG Nahmobilität im Verkehrsministerium sei eine Vernetzungsstelle, die Kommunen organisatorisch beraten und unterstützen solle – das sei sinnvoll, so Wissler. Aber wichtiger wäre es, ausreichend Stellen zu schaffen, die sich originär mit der Planung von Radwegen befassen, um den Flaschenhals bei den Planungsprozessen zu reduzieren. Außerdem könnten dann die Kommunen von der Planung und Koordination von überörtlichen Radwegen entlastet werden. Das Land könnte mithilfe von Planfeststellungsverfahren ganze Radrouten am Stück bearbeiten, statt von Gemeindegrenze zu Gemeindegrenze zu planen.

„Dass sich der Minister heute für die Errichtung von 17 Kilometern neuer Radwege innerhalb von drei Jahren an 7.000 Kilometern Landesstraße lobt, sagt eigentlich schon alles Notwendige. Nicht nur straßenbegleitende Radwege müssen schneller ausgebaut werden, auch die Planung eines straßenunabhängigen Rad- und Schnellweg-Netzes wäre eine notwendige Landesaufgabe.“


Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de

Hinweis

Nach dem Wechsel der Homepage sind die Beiträge aus früheren Wahlperioden noch nicht ins neue System übertragen. Auf unserer bisherigen Website finden Sie die

Pressemitteilungen WP 17-19