Pressemitteilung

Streik von Schülerinnen und Schülern in Hessen: Engagement von jungen Menschen honorieren statt sanktionieren

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte um die in Hessen stattgefundenen Schülerstreiks erklärt Elisabeth Kula, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag:

„DIE LINKE im Hessischen Landtag freut sich über das politische Engagement und Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler. Ob sie gegen den Klimawandel oder gegen Rassismus demonstrieren - sie setzen ein deutliches, notwendiges Zeichen. Und dies zeigt, dass das oft gezeichnete Bild von Jugendlichen, die desinteressiert und politikverdrossen sind, offenbar nicht stimmt.“

Daher sei zu hoffen, dass die Schulen diejenigen, die sich an den Streiks beteiligt haben, nicht sanktionieren. Sondern sich vor allem inhaltlich mit den Themen auseinandersetzen, so Kula.

„DIE LINKE begrüßt die Bemühungen der jungen Menschen, sich gegen rein ökonomische Interessen zur Wehr zu setzen und auf die Folgen der Klimakatstrophe aufmerksam zu machen sowie deren  Einsatz für Menschlichkeit und Vielfalt.“