Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


Warnstreiks: DIE LINKE solidarisiert sich mit Kita-Beschäftigten

Zu den ab heute anlaufenden zweitägigen Warnstreiks an hessischen Kitas im Rahmen der Tarifverhandlungen für die Sozial- und Erziehungsdienste (SuE) erklärt Christiane Böhm, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die Warnstreiks der Kolleginnen und Kollegen ist die angemessene Antwort auf die Verweigerungshaltung der Arbeitgeberseite. Die Forderungen nach Aufwertung, besseren Arbeitsbedingungen und höheren Eingruppierungen sind vollkommen berechtigt. Nicht nur in der Pandemie sorgen die Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsberufe wesentlich für den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

DIE LINKE steht deshalb an der Seite der Beschäftigten und ihrer Streikaktionen. Auch wenn viele Eltern durch die Pandemie ebenfalls stark gestresst sind, so rufen wir zu einem solidarischen Umgang und Unterstützung auf. Denn bessere Arbeitsbedingungen bedeuten am Ende auch eine bessere Betreuung und Bildung für die Kinder in den Kitas. Mehr Erzieherinnen und Erzieher bedeuten ein ‚Mehr‘ für die gesamte Gesellschaft!“

Hinweis:

Mehrere unserer MdLs nehmen an den heutigen Protesten teil: Saadet Sönmez in Gelnhausen und Dietzenbach, Axel Gerntke in Friedberg.

 

Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de