Pressemitteilungen

Aussagen im schwarzgrünen Koalitionsvertrag sind Makulatur

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport beginnt Ende des Jahres mit dem Bau eines dritten Terminals. Dies habe der Aufsichtsrat beschlossen, teilte Fraport heute mit. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Niemand ist wohl ernstlich von dieser Entscheidung überrascht. Sie ist nur noch der Vollzug dessen, was Fraport von vorneherein gewollt hat.
Seit Jahren war der Baubeginn des Terminals 3 für  2015 avisiert. Schwarzgrün hat das ganz offensichtlich nicht verhindern wollen, sondern nur noch ein kleines Schau-Aufbäumen inszeniert, um der Koalitionsvertrag-Prosa Genüge zu tun. Der vom heutigen hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir noch in Wahlkampfzeiten zu hörende Satz ‚Mit mir wird es kein Terminal 3 geben‘ steht stellvertretend für das Umfallen der Grünen beim Flughafenausbau.“

Jetzt folge also, trotz stagnierender Flugbewegungen, der nächste Ausbau des Frankfurter Flughafens mitten in einem Ballungsraum. Und nach der Wachstumslogik der letzten Jahrzehnte, sei zu befürchten, dass es nicht der letzte bleibe.

Wissler: „Die Region braucht ein echtes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr und eine Beschränkung der Flugbewegungen. Wichtig ist zudem, dass die Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau nun ihren außerparlamentarischen Kampf gegen die Verlärmung der Region und den ungebrochenen Ausbauwahn verstärken.“


Pressestelle DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Thomas Klein
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611  350 60 79
Mobil 0176  80 12 81 97
Fax: 0611  350 60 91