Positionen

Haie gehören ins Meer und nicht in Aquarien

200 Shark CityGANZ GLEICH, WIE GROSS EIN AQUARIUM IST – NIEMALS KANN ES DEN NATÜRLICHEN LEBENSRAUM VON HAIEN ERSETZEN

Die erzwungene Haltung solcher Tiere in sehr begrenzten Wasserbassins verursacht nicht nur Verhaltensstörungen, sondern auch sozialbedingten Stress. Regelmäßig führen Infektionen und die zu hohe Belastung zu einem frühen Tod der Haie, so wie auch ihr Transport über lange Strecken nicht selten tödlich endet. Einer Lebenserwartung von drei bis vier Jahren in einem Aquarium steht eine Lebenserwartung von 50 bis 70 Jahren im Ozean – je nach Art – gegenüber.

Weiterlesen ...

Meinungsaustausch mit dem Betriebsrat von Staudinger

200 IMG 8123Gabi Faulhaber und Marjana Schott trafen sich mit den Betriebsratsmitgliedern des Uniper Kohlekraftwerks Staudinger in den Fraktionsräumen in Wiesbaden. Den Betriebsratsmitgliedern war es besonders wichtig, ihre Bedenken und Anliegen der LINKEN-Landtagsfraktion mitzuteilen.
 

  
 
 

Weiterlesen ...

Opel

200 iStock 490584486 Opel

Seit der Übernahme von Opel durch den französischen PSA-Konzern gab es Umstrukturierungsmaßnahmen. Es wurden Opel-Mitarbeiter_innen in Altersteilzeit und in den Vorruhestand versetzt. Nun befindet sich Opel in der sechsmonatigen Kurzarbeit, um Entlassungen zu vermeiden, so heißt es. Zum Teil langjährig beschäftigte Leiharbeiter wurden bereits entlassen. Die Arbeitsbedingungen haben sich für die Mitarbeiter_innen seit der Übernahme deutlich verschlechtert. Es herrschen Angst vor Entlassungen, Ungewissheit, was nach den sechs Monaten passieren wird. DIE LINKE steht an der Seite der Betriebsräte und Mitarbeiter_innen von Opel.

Weiterlesen ...

Ärzte müssen straffrei über Abtreibung informieren können

200 Kristina HaenelDIE LINKE. im Hessischen Landtag fordert die Abschaffung des § 219a StGB
Marjana Schott, frauenpolitische Sprecherin der LINKEN sagt dazu:„In Gießen wurde vor Gericht eine Ärztin verurteilt, weil sie Frauen über den Schwangerschaftsabbruch informiert. Sie hat unsere volle Solidarität. Viele Ärztinnen und Ärzte trauen sich nicht, Informationen zur Verfügung zu stellen, weil ein veralteter Paragraf aus dem Strafgesetzbuch dies unter Strafe stellt. Es ist widersinnig, Schwangerschaftsabbrüche unter bestimmten Bedingungen straffrei zu stellen, aber die Information darüber zu kriminalisieren.

Weiterlesen ...

Roland Koch ist Wilhelm-Leuschner-Medaille nicht würdig

200 Koch1Dass Roland Koch die höchste Auszeichnung des Landes Hessen erhalten soll – eine Auszeichnung, die nach einem Gewerkschafter und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus benannt ist – darf nicht das letzte Wort bleiben. Diese Entscheidung ist zu Recht auf breite Kritik und großes Unverständnis gestoßen. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) muss diese Entscheidung revidieren.

  

Weiterlesen ...

Kinderarmut

200 iStock 496025774DIE LINKE fordert von der Landesregierung einen Aktionsplan gegen Kinder- und Jugendarmut. Fast ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen in Hessen sind arm, das sind 181.000 unter 18-Jährige. Die Landesregierung soll bis 2018 mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam einen Aktionsplan zu den Themen frühkindliche Bildung, Schule, Gewalt, Freizeit, Wohnen, Gesundheit und Beteiligung erarbeiten und diesen ab 2019 umsetzen.

  
  

Weiterlesen ...