Integration

Hessen braucht eine nachholende Integrationspolitik, die durch gezielte und unkonventionelle Maßnahmen bessere Arbeits- und Lebenschancen für Migrantinnen und Migranten eröffnet und jeder Ausgrenzung entgegentritt. Alle Menschen müssen am kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben in einer solidarischen und demokratischen Gesellschaft teilhaben können.

Durch frühkindliche Bildungsangebote, Achtung der Herkunftssprachen und Mehrsprachigkeit an hessischen Bildungseinrichtungen will DIE LINKE auch die Chancengleichheit für Kinder fördern.

DIE LINKE fordert politische Teilhabe durch Wahlrecht in Kommune, Land und Bund für alle hier lebenden Menschen ab dem 16. Lebensjahr sowie soziale Teilhabe durch gleichberechtigten Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II, SGB XII auch für Asylbewerber_innen und EU-Bürger_innen. Ebenso muss die Residenzpflicht und das Arbeitsverbot ein Ende finden.

zurück zur Themenübersicht | alle Beiträge zum Thema "Integration" anzeigen

NSU-Ausschuss:

240 NSU Broschuere
DIE LINKE stellt ihr Sondervotum und außerdem bisher geheim gehaltene Dokumente vor!

Mehr erfahren

Download:

200 ruestungsatlas

Download: Haushalt 2018/19

haushaltsbrosch 18 19