Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung


Impfskepsis mit Aufklärung statt Druck überwinden

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zu den aktuellen Corona-Verordnungen erklärt Christiane Böhm, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Alle, die keinen Genesenen- oder Impfausweis vorzeigen können, müssen jetzt in Hessen einen PCR-Test vorlegen, um ins Kino oder ins Restaurant zu gehen. Das ist ein deutlicher sozialer Ausschluss von Nicht-Geimpften mit niedrigen Einkommen. Ein solcher Test kostet zwischen 50 und 150 Euro und gilt nur zwei Tage. Stattdessen brauchen wir kostenlose Schnelltests für alle. Nur so werden Infektionen schnell erkannt und können durch Quarantäne eingedämmt werden. Dafür ist auch die Wiedereinführung der vollständigen Lohnfortzahlung erforderlich. Statt 2G brauchen wir 1G: Auch Geimpfte und Genesene sollten sich regelmäßig und möglichst häufig kostenlos testen lassen.“

Schulen und Kitas müssten sichere Orte sein und sollten durch regelmäßige Tests, Lüfter, kleine Gruppen und notwendige Hygienemaßnahmen offenbleiben, so Böhm.

„Wir brauchen überall in Hessen niedrigschwellige Impfangebote, um möglichst viele zum Impfen zu gewinnen, und für diejenigen, die bei dem Hausarzt, der Hausärztin kein kurzfristiges Angebot zur Auffrischungsimpfung bekommen. Die Aufhebung der Patente und Lizenzen sowie die Verteilung der Impfstoffe an Länder des globalen Südens sind nicht nur ein Gebot der Menschlichkeit, sondern die einzige Möglichkeit, tatsächlich die Pandemie zu besiegen.“


Suche nur in Pressemitteilungen



Pressestelle

Thomas Klein
Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 79
Mobil: 0176  80 12 81 97
presse-linke@ltg.hessen.de

 

Tim Dreyer
Stellv. Pressesprecher

Tel: 0611  350 60 82
Mobil: 0176 72 86 03 90
presse-linke@ltg.hessen.de